von Marion Fürst

20 Jahre IDE

Das Institut Danone Ernährung für Gesundheit e.V. (IDE) ist den Kinderschuhen nun schon eine Weile entwachsen und kann mit seinen 20 Jahren eine beachtliche Erfolgsgeschichte vorweisen. Seit jeher ist es das Anliegen des IDE über aktuelle wissenschaftliche Fakten ansprechend und verständlich aufzuklären. Dass dies erfolgreich gelingt, zeigt sich an den zahlreichen interessierten Verbrauchern, Ernährungsfachkräften, aber auch Ärzten und Pädagogen, die die Aufklärungsmaterialien des IDE bestellen oder im Internet abrufen. Außerdem kann es auf eine große Vielfalt geförderter wissenschaftlicher Projekte junger Forscher zurückblicken. 

Am 15.Juni haben wir das erfolgreiche Geburtstagskind gebührend im Rahmen der 11. Dreiländertagung „Ernährung 2012“ in Nürnberg gefeiert. Unter dem Motto „Von der Vielfalt in der Forschung zur Umsetzung in der Ernährungsaufklärung“ wurde diskutiert, wie auch in Zukunft der Brückenschlag zwischen Ernährungsforschung und Ernährungsaufklärung gelingen kann. Viele Gratulanten fanden sich ein, darunter auch namhafte Referenten. Prof. Dr. Dr. Hans-Georg Joost vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE), Nuthetal, sprach über molekulare Grundlagen von Krankheitsentstehung und Ernährung. Prof. Dr. Lucia Reisch, von der Copenhagen Business School referierte zum Thema „Gesundheit, Essen und Nachhaltigkeit“. 

Dr. Patricia Hübbe von der Christian Albrechts-Universität zu Kiel erhielt den mit 5.000€ dotierten IDE-Förderpreis 2012 für die Entdeckung einer bisher unbekannten Genfunktion, die den Vitamin D- und Calciumhaushalt des Menschen unterstützt und somit positiven Einfluss auf die Knochengesundheit haben könnte. Der Preis wurde ihr vom Vorsitzenden des IDE, Prof. Dr. Günther Wolfram, überreicht. Der IDE-Förderpreis zeichnet seit Jahren herausragende Leistungen junger Forscher aus. 

 

Weitere Informationen zum Institut Danone Ernährung für Gesundheit e.V. finden Sie auf der neuen Homepage hier.

Die Gewinnerin des IDE-Förderpreises, Dr. Patricia Hübbe mit dem Vorsitzenden des IDE, Prof. Dr. Günther Wolfram

Zurück

Kommentare

blog comments powered by Disqus

Folgen Sie uns auf

Blog Suche

Letzte Kommentare

powered by Disqus

Archiv