Licht ins Dunkel – Die Entdeckung des Unsichtbaren

Mit „Dialog im Dunkeln“ hat Dr. Andreas Heinecke, Honorarprofessor am Danone Lehrstuhl für Social Business an der EBS Business School, eine faszinierende Welt im Dunkeln für Sehende geschaffen.

In Hamburg führen blinde Menschen das Publikum durch sechs völlig abgedunkelte Erlebnisräume – als Park, Stadt, Hafenbarkasse oder Bar gestaltet – und zeigen eindrucksvoll die Perspektive des Nicht-Sehenden. Das erlebten mittlerweile 7 Millionen Menschen, die durch diese einmalige Erfahrung ihre persönliche „Sichtweise“ bzgl. sehbehinderten Menschen bestimmt nachhaltig verändert haben.

Vor 20 Jahren gründete Dr. Andreas Heinecke die Dialogue Social Enterprise GmbH und zeigte die Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ bis heute in insgesamt 34 Ländern und hat so mehr als 7.000 blinden Menschen Einkommen und Anerkennung ermöglicht.

Ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises 2011, verliehen von der Zeitschrift „stern“, den Sparkassen, dem ZDF und Porsche, hat nun auch Dr. Andreas Heinecke das verdiente Lob für seine beispielhafte Leistung beim Aufbau neuer Unternehmen in Deutschland erhalten.

Auch wir von Danone möchten gratulieren und wünschen erfolgreiche weitere 20 Jahre.

Wer mehr über die Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ und das ebenfalls angebotenen Managementprogramm zu Kommunikation, Leadership und Teamentwicklung erfahren möchte, findet alle Informationen unter http://www.dialog-im-dunkeln.de/.

Den ganz normalen Alltag im Dunkeln meistern, sich durch das Leben tasten, fühlen, lauschen und schmecken. Dies müssen blinde Menschen täglich. Wir Sehende können diese Situation nur schwer nachvollziehen und wenn dann meist schmerzhaft, wenn wir uns nachts im Dunkeln das Bein am Bettpfosten stoßen.

Zurück

Kommentare

blog comments powered by Disqus

Folgen Sie uns auf

Blog Suche

Letzte Kommentare

powered by Disqus

Archiv